Logo Hutanger in der Hersbrucker Alb
DAS PROJEKT KULTUR NATUR INFOS/LINKS KONTAKT
Logo Naturschutzzentrum Wengleinpark - Öffnet neues Browserfenster zur Homepage www.naturschutzzentrum-wengleinpark.de Naturschutz-
zentrum
Wengleinpark

Logo BayernNetzNatur - Öffnet neues Browserfenster zur Homepage www.bayernnetznatur.de   Logo BayernNetzNatur - Öffnet neues Browserfenster zur Homepage www.bund-naturschutz.de

DAS PROJEKT

Projektinhalte

Aktuelles

NEU: HUTANGERBLOG

September 2012
Werden Sie Pate!
Fernsehbeitrag BR Frankenschau - zum Ansehen hier klicken!
> Info-Flyer (PDF 1,5 MB)
> zum Hutangerblog
> Kontaktieren Sie uns!

Januar 2009
Hutanger-Nachrichten
(externer Link zum "Nachhaltigkeits-Blog" der Möbelmacher)

Hier gelangen Sie in Kürze
zu unserer News-Seite.
Sie können jedoch jetzt schon den E-Mail-
Newsletter abonnieren

BayernNetzNatur-Projekt  „Biotop- und Weideverbund in der Hersbrucker Alb“ Logo BayernNetzNatur umfangreiche Information hierzu finden Sie auf unseren Extra-Seiten:
http://www.hutanger.de/ BayernNetzNatur

Buchtitel "Hutanger"Faltblatt Biotopverbund









Buchtitel "Hutanger" Faltblatt Hutanger









Buchtitel "Hutanger" Das Hutangerbuch

  

Die drei Teilprojekte des Hutangerprojekts

Beim Hutangerprojekt geht es um die Bewahrung und Entwicklung der historischen Weiden als einmaliges Natur- und Kulturerbe und als Alleinstellungsmerkmal für die ganze Region. Das Gesamtprojekt ist in drei Teilprojekte unterteilt. Die einzelnen Elemente stehen für die Umsetzung der Kernaussagen für eine nachhaltigen Entwicklung. Das Projekt ist ein praktisches Beispiel für den gemeinschaftlichen Nutzen und das Miteinander von Ökologie, Ökonomie und sozialer Verantwortung:
 
Grafik: Dreieck der Zielsetzungen des Hutangerprojekts: Ökologie, Ökonomie und Soziale Verantwortung
 
 
Überblick
Projektgeschichte
Projektinhalte
Ökologie
Ökonomie
Soziale Verantwortung
Projektflächen
Ergebnisse
Ausblick

Stand: Juli 2012
Zur Seite "Zielsetzungen: Ökologie" Zur Seite "Zielsetzungen: Ökonomie" Zur Seite "Zielsetzungen: Soziale Verantwortung"